Fotografie - Luftaufnahmen

Schloss Miel bei Köln (Bild anklickbar!)


Informationen zu den Luftaufnahmen:

Die hier präsentierten Luftaufnahmen sind mit Hilfe eines Motorgleitschirms entstanden.

Der Motorgleitschirm fliegt langsam und ermöglicht somit Perspektiven, die sonst nur mit einem Helikopter oder einem langsam fliegenden Sportflugzeug realisierbar wären. Die Startstrecke eines Motorgleitschirms beträgt nur wenige Meter. Starts sind somit theoretisch von fast jeder hindernisfreien Wiese möglich.

Zu den möglichen Interessenten der Luftaufnahmen zählen ländliche Gemeinden, Firmen oder Privatpersonen. Die Vogelperspektive hat ihren ganz besonderen Reiz.

Allerdings hat das Fotografieren vom Motorgleitschirm auch einige Einschränkungen, die zu beachten sind: Die Durchführbarkeit muß immer mit den meteorologischen Bedingungen abgewogen werden. Ruhige Wetterlagen mit wenigen Turbulenzen sind ideal. Das ist meistens morgens oder abends der Fall. Da das Licht der auf- bzw. untergehenden Sonne die Konturen der Landschaft besonders gut hervorhebt, sind diese Tageszeiten für Luftaufnahmen prädestiniert.

Grundsätzlich sind Aufnahmen nur in ländlichen Gegenden möglich, da aus Sicherheitsgründen das Überfliegen von dicht besiedelten Gebieten nur bedingt erlaubt ist. Flugbeschrängungsgebiete und Kontrollzonen großer Flughäfen sind ebenfalls zu berücksichtigen.

Leider muß noch zur Zeit von zugelassenen Ultraleichtflugplätzen aus gestartet werden. Dadurch verringert sich der Radius für geplante Luftaufnahmen. Allerdings laufen zur Zeit in einigen Bundesländern Testprogramme, um diese rigide Einstellung langsam zu lockern. In anderen Ländern wie Großbritannien oder Spanien ist man in dieser Hinsicht schon erheblich weiter.